Startseite Schulprofil


Überarbeitetes und fortgeschriebenes Schulprogramm


Dieses Schulprogramm wurde am 23.11.2015 einstimmig beschlossen von der Schulkonferenz der Margaretenschule. Ständige Aktualisierungen und Fortschreibungen sind erforderlich. Eine Veröffentlichung erfolgt durch die Elternvertreter und unsere Schulhomepage.

Grundlagen für unser Schulprogramm:

• Thüringer Bildungsplan
• Thüringer Lehrplan
• Schulinterner Lehrplan
• Hortkonzept
• Vereinbarungen zu EVAS
• Kooperationsverträge mit Sportvereinen, dem staatlichen Studienseminar, der Stadtverwaltung, dem Schulförderverein und der Ehrenamtsagentur
 


Aktueller Stand: 22.02.2016


Jetty Rink (Rektorin)

 




Mehrpädagogensystem

Durch die große Spannbreite von Schülerpersönlichkeiten in einer Klasse ist es wichtig, dass verschiedene Pädagogen die Schüler im Blickfeld haben. Absprachen der Pädagogen finden nach Absprachen regelmäßig statt. Gemeinsam wird über die notwendige Förderung der einzelnen Kinder beraten. Auch die Horterzieher sind hier einbezogen, da sie ebenfalls einige Stunden den Unterricht der Klassen mit begleiten.

Weiterlesen...
 
Öffentlichkeitsarbeit

Wir sind bestrebt, in der Öffentlichkeit auf die weitere Entwicklung unserer Schule aufmerksam zu machen. Zur Zeit steht besonders die räumliche und äußere Gestaltung unserer Schule im Fokus.

Weiterlesen...
 
Kooperationen und Arbeitsgemeinschaften

• Schulförderverein (Jannette Wild))
• Stadtbücherei
• Beratungslehrerin (Hannelore Hesse, Andrea Nickel)
• Hortkoordinatorin (Birgit Deicke)
• Ergotherapie (Frau Maurer)
• Sport- AG (Frau Dörre)
• Umwelt (Rita Schwaneberg)
• Lesekreis (Angelika Mönner)
• Schulelternvertretung (Frau Zehrt)
• Chor (Constanze Hartung)
• Hortwerkstatt (Birgit Deicke)
• Mühlhäuser Spielmannszug
• Förderung Kinder nichtdeutscher Muttersprache
• Lesewettbewerb (Sigrid Schröder)
• Mathematikolympiade
• Kompetenztest
• Känguru-Wettbewerb

 
Unsere Ziele und deren Umsetzung

• Festigung der Teamarbeit
• Verstärkter Einsatz didaktischer Materialien
• Weiterer Ausbau der Lernstrukturen und der Lernumgebung
• Weitere Entwicklung der Unterrichtsqualität
• An Kompetenzstufen orientierte Leistungsbewertung
• Am Kind orientierte Lehr- und Lernkultur
• Gestaltung eines fließenden Übergangs von der Schuleingangsphase in die 3. Klasse
• Regelmäßiger Besuch von Fortbildungen
• Noch engere Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern
• Arbeit nach einem schulinternen Lehrplans
• Ausbau der Zusammenarbeit mit den Eltern
• Weiterentwicklung der Werkstattarbeit im Hort
 
Umsetzung -- die Ziele wollen wir erreichen durch:

• Schulleitung
• Klassenstufenteams
• Lehrerkonferenzen
• Dienstberatungen
• Thematische Elternabende
• Elternsprechstunden
• Mitarbeitergespräche
• Elternsprecherberatungen
• Hospitationen
• Schulförderverein
• Konfliktberatungen
• Schulinterne Fortbildungen
• Zusammenarbeit mit der Schulpsychologin, mit Beratern für praktisches Lernen
• Elternbriefe
• Klassenelternabende
• Weiterentwicklung der offenen Ganztagsschule

 
Überprüfung

Die Umsetzung unseres Schulprogramms wollen wir regelmäßig und kritisch hinterfragen. Es finden Diskussionen statt, um notwendige Veränderungen gemeinsam angehen zu können.

Weiterlesen...
 
« StartZurück123WeiterEnde »

Seite 3 von 3


Powered by Joomla!. Designed by: joomla templates vps hosting Valid XHTML and CSS.