Startseite Schulprofil Mehrpädagogensystem
Mehrpädagogensystem

Größtenteils sind die Erzieherkolleginnen den Klassen als Unterrichtsunterstützung zugeteilt, die sie auch am Nachmittag als Erzieherin betreuen. So können sie auch in der Nachmittagsbetreuung Augenmerk auf die Kinder legen, die noch Hilfestellungen benötigen. Mehr Wert muss noch auf einen regelmäßigen Austausch auf Klassenebene der 3. und 4. Klassen gelegt werden. Lehrer, die Fortbildungen besucht haben, müssen noch stärker herangezogen werden, um bei den Kollegen als Multiplikator zu agieren. Eine große Rolle beim differenzierten Unterrichten und bei der Beschulung im gemeinsamen Unterricht tragen die Förderschullehrerinnen des MSD. Sie leisten eine große Unterstützung besonders bei den Kindern mit sonderpädagogischem oder hohem pädagogischen Förderbedarf. Leider stehen unserer Schule hier nicht genügend Stunden der Förderlehrerinnen des MSD zur Verfügung, so dass die Förderung zwar auf einem hohen Niveau erfolgt, aber eingeschränkt werden muss.

Trotzdem stellt die Betreuung eine Bereicherung dar, besonders bei der Beschulung von Schülern im gemeinsamen Unterricht in den 3. und 4. Klassen. Außerdem bieten wir durch eine Kooperation mit dem Ökumenischen Hainich Klinikum an zwei Wochentagen die Arbeit mit einer Ergotherapeutin als eine besondere Form der Förderung an. Diese umfangreichen pädagogischen Kompetenzen helfen in Problemfällen beim Lernprozess. Des Weiteren unterstützt uns eine Sozialpädagogin besonders bei sozialen Problemen und bei Verhaltensauffälligkeiten.

 


Powered by Joomla!. Designed by: joomla templates vps hosting Valid XHTML and CSS.